Donnerstag, 10. April 2014

...warum es hier so lange still war...

französische Tür eines französischen Hauses in einer französischen Stadt


Hallo ihr Lieben,

Seit fast zwei Monaten ist hier kein Post mehr online gegangen.  Das hat viele verschiedene Gründe, die im Endeffekt aber alle auf einen Punkt herauslaufen: Zeit!
Im Gegensatz zu vielen anderen von euch gehe ich  noch zur Schule. Und Schule und Blog ist nicht einfach unter einen Hut zu bekommen, das sag' ich euch.
Zeit, die ich viel lieber damit verbracht hätte, neue Posts zu verfassen, musste ich in letzter Zeit  leider für Trigonometrie, Summarys, Plattentektonik, Protolyse usw. nutzen.
Und anstatt einen schnellen, liederlichen Post mit schlechten Fotos online zu stellen, habe ich es dann lieber ganz gelassen.

Derweilen war ich jedoch auch nicht ganz untätig im Netz. Natürlich habe ich weiterhin auf euren Blogs gestöbert, bin seit neuestem auch bei Pinterest und Instagram. Ein kleines Foto zwischendurch geht dann doch einfach tausendmal schneller.

Ich habe noch bis nächste Woche Dienstag Schule und hätte mich wahrscheinlich während der Ferien mal wieder gemeldet, jedoch hat mich diese neue und ganz wunderbare Kolumne von Frau Heuberg dazu veranlasst, es doch schon etwas früher zu tun.
Ihre Posts sprechen mir aus der Seele. An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass Frau Heuberg es einfach mal so dermaßen auf den Punkt bringt.
Bis jetzt hat sie zwei Posts in dieser Reihe verfasst, sie sind unheimlich lesenswert und regen sehr zum Nachdenken an.
Genauso wie sie möchte ich anstelle von pausenlosem Konsumieren und schnellem Liken lieber wieder mehr richtige Kommentare schreiben. Möchte mir nicht nur die Bilder angucken, sondern auch die Texte lesen.
Denn wo liegt dann noch der Sinn des Bloggens?

So, das war jetzt ein ziemlicher Batzen, aber es musste nun endlich mal heraus!

In meiner blogfreien Phase ist mir noch einmal bewusst geworden, wie viel mir ElbLuft und Liebe eigentlich bedeutet. Dieser Post ist nämlich ganz still und leise auch schon der hundertste♥

Ich hoffe, dass ich von euch in der nächsten Zeit jetzt wieder genügend Motivation und Bestätigung bekomme. Denn eure Unterstützung, eure Seitenaufrufe und insbesondere eure Kommentare sind für mich ein Zeichen zum Weitermachen! 











Dienstag, 25. Februar 2014

Stiftetasche


Ist bei euch auch so gutes Wetter? Hier ruft die Sonne schon richtige Frühlingsgefühle hervor.
Und nicht nur die Sonne, sondern auch diese neue schicke Stiftetasche.

Eine Freundin von mir hat morgen Geburtstag und da ihre alte Federtasche schon seit längerer Zeit kaputt ist, bekommt sie morgen von mir eine neue Geschenkt.

Ich habe extra einen neuen Schnitt entworfen in dem auch ein Geodreieck problemlos Platz findet. Die Ecken sind rund und für viel Stauraum sorgt die relativ große Tiefe.

Also ich bin begeistert und würde das Täschchen am liebsten selber behalten.
Wie findet ihr sie?






Dienstag, 11. Februar 2014

Flohmarktfund


Schon vor einiger Zeit habe ich diese Uhr für einen Zehner auf dem Flohmarkt erstanden. Ist die nicht cool?!


Sie lässt sich in viele Richtungen verbiegen und man könnte sie sogar an die Wand hängen.
Ich wünsche euch einen schönen Tag






Montag, 3. Februar 2014

Rezept | Cookies mit Schokolade und einem Hauch von Minze


Heute gibt's von mir ein Rezept, mit dem ihr wenigstens schonmal ein bisschen Frühling ins Haus holen könnt.

Zutaten:

4 Zweige frische Minze

2 Eigelb

200g Zucker

160g Magerine

280g Mehl

2 TL Backpulver

1 ordentlich Prise Salz

100g Schokoplättchen

Los geht's: Minze waschen, trocknen und die abgezupften Blätter fein hacken.
Eigelb und Zucker mit dem Schneebesen schaumig schlagen, die Butter hinzufügen und das Ganze mit einer Gabel vermengen. Mehl, Backpulver, Minze und Salz dazugeben. Alles kurz mit einem Spatel vermengen und dann die Schokolade untermischen.

Den Teig zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie einschlagen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank liegen lassen.

An dieser Stelle müsst ihr unbedingt ein bisschen Teig probieren, er schmeckt einfach köstlich!

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Die Rolle in Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Anschließend ca. 12 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Für die Leute unter uns, die genauso wie ich das Eiweiß auch nicht wegschmeißen wollen, gibt es in den nächsten Tagen nochmal ein kleines Rezeptchen.

Einen schönen Wochenstart wünsche ich euch






Donnerstag, 16. Januar 2014

DIY | Neonmütze

Hey ihr Lieben,
Seit gut zwei Wochen ist nun wieder Schule, deswegen habe ich auch nicht mehr so viel Zeit fürs Bloggen. Aber dieses gute Stück wollte ich euch dennoch nicht vorenthalten. Tatatataaaa, die Neonstrickkuschelwohlfühlmütze!
Zu Weihnachten habe ich Wolle, Nadeln und eine Anleitung für die Mütze bekommen.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Wiedereinsteigen ins Stricken ist dann doch ziemlich schnell diese Mütze entstanden.
Ich habe sie im Muster zwei links/zwei rechts gestrickt.

Wie gefällt sie euch?






P.S. Noch mehr neue Sachen findet ihr heute bei Nic.